Follow:

{Blogparade} Kampf der Buchgenres – Klassiker

Meine erste Blogparade auf diesem Blog hier. Und eine, wie ich finde, Passende – Bücher! Durch Frankreich ist es mir verwehrt gewesen, alle meine Bücher mitzunehmen (Logisch?!) und ich habe nur mein Kindle hier bzw. die Bücher die ich mir hier kaufen : ) Da einige Klassiker aber auch kostenlos zum downloaden sind, sollte das ja kein Problem sein!Blogparade Kamp der BuchgenresAber erst mal zum erklären: die Blogparade wurde von Smalltownadventure und Lifetime-hours ins Leben gerufen. Jeden 15. des Monats (noch bis Januar) wird über jedes Genre gesprochen. Am Ende wird ausgewertet, was wohl die beliebtesten Genres sind. Außerdem sollen natürlich Lesetipps generiert werden. Einfach : )

Klassiker oder Modern?

Bei den Klassikern kann man sich nun natürlich streiten, was nun ein Klassiker ist! Sind Klassiker die Bücher, die wir in unserer Schulzeit aufgrund des Literaturkanons lesen mussten? Oder können wir auch schon im modernen Leben nach „Klassikern“ suchen – also Bücher die man einfach gelesen haben muss? Also kann man Harry Potter schon mit Jane Austen oder Shakespeare über einen Kamm scheren? Laut der Blogparade sind Klassiker Zeitlos, haben einen Wiedererkennungswert und sind auf der Welt bekannt. Ich zähle hier jetzt doch mal Harry Potter dazu!Kindle

Klassiker? Jein!

Tatsächlich stehe ich mir den Klassikern auf dem ein oder anderen Kriegsfuß. In der Schule habe ich mich immer geweigert einen Klassiker zu lesen. Warum? Ich wollte nicht aufdiktiert bekommen, was ich zu lesen habe oder nicht. Dank Wikipedia, Google und Co. hat das auch immer ganz gut geklappt. Das Parfum* zum Beispiel, habe ich schon vor der Schule gelesen genauso wie Der Vorleser*. Als die jeweiligen Filme rausgekommen sind. Und als dann in der Schule das Lesen der Bücher anstand, habe ich sozusagen den Test zum Inhalt auch so bestanden, ohne die Bücher ein zweites Mal zu lesen. Das einzige Buch was ich wirklich freiwillig FÜR die Schule gelesen habe, war Corpus Delicti von Juli Zeh* in der 12. Das fand ich sehr interessant und es war „Neu“!
Ich habe mir schon immer vorgenommen, nach der Schule werde ich sie alle lesen. Und da werde ich auch. Ich bin der Meinung, man muss die Klassiker einmal gelesen haben um zu verstehen, worum es eg geht. Nur Romeo und Julia in der 7.? Habe ich einfach nicht verstanden, also mal ehrlich. Diese Doppeldeutigkeiten da auch immer! : ) Selbst bei Hamlet in der 11. muss man ja noch stark überlegen, was jetzt mit iwas gemeint ist. Das heißt auf meiner Bucketlist steht: alle berühmten Klassiker einmal gelesen haben. Großes Ziel. Aber mal ehrlich, wenn Rory Gilmore das schafft, schaffen wir das doch auch, oder?Stolz und Vorurteil Ebook

Meine Favoriten:

Ich bin ein riesiger Fan von Jane Austen*. Ich kann es nicht anders sagen. Die Bücher sind gut geschrieben und es sind einfach mal tolle „Romantische“ Bücher in Alt. Wiederum an Charlotte Brontës Jane Eyre konnte ich kein gutes Blatt finden! Grässlich! Alle Sherlock Holmes* gehören auch zu meinen Favoriten und wenn wir noch Neuzeitlicher werden auch Herr der Ringe*. Mein Liebster hat sogar den Kleinen Hobbit* in der Schule lesen müssen, also wenn das nicht cool ist?

Harry Potter Hogwarts Ebook

Und als eingefleischter Harry Potter Fan kommt man natürlich nicht um Harry Potter drumherum, vor allen Dingen, da es in letzter Zeit ja einige viele neue Bücher* gibt! *.*

Und jetzt zu Euch: macht doch auch gerne bei der Blogparade mit. Was sind Eure Klassiker die man unbedingt lesen muss? Und welche Klassiker mögt ihr am liebsten?
xoxo Conny

Bildquellen

Share:
Previous Post Next Post

You may also like

11 Comments

  • Reply Julie

    Oh Rory Gilmore, das große Vorbild mit der Bücherliste.
    Es steht auch fest auf meienr Agenda all die Klassiker mal gelesen zu haben – ein Muss, wenn du mich fragst. Toller Beitrag.

    26/Sep/2016 at 9:06
    • Reply Conny

      Ich danke Dir. Ich finde die RG Challenge deshalb auch sehr Klasse 🙂

      26/Sep/2016 at 17:48
  • Reply Jana

    Wow ein sehr schöner Beitrag 🙂 Freut mich rießig, dass du mitgemacht hast 🙂
    Ich glaub die Klassiker wären nicht so verschrien, wenn man die richtigen Lehrer gehabt hätte und man es eben nur so gezwungen lesen musste.
    Du hast ja auch die modernen Klassiker angesprochen, was ich auch echt gut finde! Außerdem muss ich wohl ein Jane Austen Buch lesen, danke für den Tipp 😉

    26/Sep/2016 at 12:59
    • Reply Conny

      Oh ja, Stolz und Vorurteil kann ich ganz stark empfehlen <3
      Das mit den Lehrern kann wohl gut stimmt, aber Hausaufgaben… wer macht sie schon gerne? : )

      26/Sep/2016 at 17:49
  • Reply Christine

    Momentan kann ich mit vielen Klassikern noch nicht viel anfangen. Irgendwie wirkt da noch die Schulzeit und der Deutsch LK nach. Ich habe wirklich soooo viel stundenlang analysiert und besprochen… da werde ich noch ein bisschen Zeit brauchen, bevor ich mich wieder mit Freude an einen Klassiker wagen kann (obwohl die Schule eigentlich schon ein paar Jährchen hinter mir liegt…).

    26/Sep/2016 at 16:03
    • Reply Conny

      Hihi, ja der DLK ist wirklich eine Ratte was das angeht. Ein Klassiker im Jahr ist doch ein guter Schnitt und schafft man bestimmt auch! Versuch es mal damit : )
      LG

      26/Sep/2016 at 17:51
  • Reply bknicole

    Es freut mich wirklich sehr, dass du mitgemacht hast. Da hast du Recht, gerade für die Ebooks gibt es ja viele Klassiker kostenfrei, so war das Thema auch für dich perfekt. Das finde ich aber übrigens auch ne tolle Sache, weil man so auch eher mal animiert wird einen Klassiker zu lesen, als wenn man dafür jetzt auch noch richtig viel Geld ausgeben müsste.

    Corpus Delicti habe ich ja auch in der Schule gelesen, hätte mir aber da noch mehr erhofft. Klar das Buch war nicht schlecht, aber in meinen Augen wurde das ganze Potenzial da einfach noch nicht ausgeschöpft. Hätte mir da eine noch heftigere Kritik gewünscht. Aber es war definitiv einer der angenehmeren Klassiker, weil er nun mal auch aus der moderne stammt. Harry Potter würde ich persönlich als ein Buch einstufen, das mal zum Klassiker wird. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das auch noch in den kommenden Jahren relevant sein und gelesen wird.

    Von Das Parfum habe ich nur den Film gesehen, der mir nicht komplett zugesagt hatte, ich weiß aber, dass viele vom Buch begeistert sind. Ich würde mich ja gerne mal an Darcula oder Frankenstein ranwagen, weil das mehr mein Genre ist.

    27/Sep/2016 at 19:53
    • Reply Conny

      Ja das mit Corpus Delicti stimmt iwie. Das Ende war mir auch so unbefriedigend. Ich wollte aber schon immer mal, auch andere Bücher von ihr lesen… obwohl es ja so „erwachsenen“ Literatur ist…
      Dracula und Frankenstein. Dann geht es weiter mit den Franzosen zb. Graf von Monte Cristo, Der Glöckner von Notre Dame, dann weiter mit Englisch und Moby Dick und wir landen bei Krieg und Frieden von Tolstoi 😀 So viele Bücher, so wenig Zeit!

      01/Okt/2016 at 18:10
  • Reply Jacquy

    Die Blogparade muss ich mir unbedingt mal genauer anschauen.
    Ich mochte die Lektüren in der Schule meistens auch nicht und lese jetzt, wo ich das hinter mir habe, freiwillig Klassiker. Viele habe ich noch nicht geschafft, aber ich habe eine lange Liste, die ich noch abarbeiten möchte. Und wie du schon sagst gibt es ja viele gratis als ebook, was das natürlich noch einfacher macht 🙂
    Aktuell lese ich Jane Eyre und ich mag es echt gerne, auch wenn der Anfang nicht besonders spannend war. Ansonsten sind meine Lieblinge „Die Physiker“ und „1984“ würde ich jetzt spontan sagen.

    Liebe Grüße!

    28/Sep/2016 at 11:24
    • Reply Conny

      Oh natürlich, wie konnte ich Dürrenmatt vergessen? Der Besuch der alten Dame und die Physiker. Die Bücher habe ich jeweils innerhalb eines Tages gelesen 😀
      LG Conny

      01/Okt/2016 at 18:12
      • Reply Jacquy

        Durch die Physiker ist man ja auch locker in 1-2 Stunden durch, das habe ich letztens auch noch mal gelesen. Der Besuch der alten Dame kenne ich noch nicht, steht aber noch auf meiner Liste 🙂

        04/Okt/2016 at 17:39

    Leave a Reply