Follow:

{Review} Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötende Poltergeister – J.K.Rowling

Originaltitel: Short Stories from Hogwarts of Power, Politics and Pesky Poltergeists
Autor: J.K. Rowling
Seitenanzahl: 74
Genre: Roman, Fantasy, Jugend, Kinder
Reihe: Pottermore-Kurzgeschichten, Welt des Harry Potters
Preis: — (nur als E-Books erhältlich)
E-Book: 2,99€
Bewertung: 5
Verlag: Pottermore
Hier kaufen: Amazon*

Klappentext

Pottermore Presents ist eine Textsammlung von J.K. Rowling aus dem Pottermore-Archiv: Lesefutter, das ursprünglich auf pottermore.com erschienen ist, ergänzt um einige exklusive Zusatztexte. Diese eBooks mit von Pottermore kuratierten Texten laden ihre Leser ein, sich noch intensiver mit den Harry-Potter-Geschichten zu befassen: J.K. Rowling lässt uns an ihren Inspirationsquellen teilhaben, enthüllt erhellende Details zum Leben von Charakteren und präsentiert Überraschendes aus der magischen Welt.

Diese Geschichten über Macht, Politik und nervtötende Poltergeistern gewähren uns einen Einblick in die dunkleren Seiten der magischen Welt: von den Wurzeln der ruchlosen Professor Umbridge über einen Abriss der Zaubereiminister bis hin zur Geschichte des Zauberergefängnisses Askaban. Auch von den frühen Jahren des Horace Slughorn als Zaubertrankmeister von Hogwarts wird die Rede sein – nicht zuletzt von seiner Begegnung mit einem gewissen Tom Marvolo Riddle.

Inhalt

Das kurze E-Book ist eine Zusammenstellung aus bisher erschienenen Geschichten Rowling’s auf Pottermore. Pottermore ist eine kleine/große „Fanwelt“ direkt von Rowling gemacht, für die ganzen Potterheads da draußen auf der Welt. In unregelmäßigen Abständen, dürfen wir mehr Hintergrund oder Zusatzinfos über ihre magische Welt erfahren. Da sich mittlerweile einige Geschichten angesammelt haben (und Rowling ja nicht genug Geld hat : D), wurden drei E-Books erstellt und veröffentlicht.

In dem vorliegenden Buch, geht es wie der Titel schon verrät, um Personen aus der Politik, Personen die „Macht“ haben oder haben wollen und weil es so lustig ist, auch ein bisschen was über Peeves den Poltergeist.

Insgesamt ist das Buch fünf Kapitel unterteilt:

  1. Dolores Umbridge
  2. Die Chronologie und Geschichte der Zauberreiminister & Das Gefängnis Askaban
  3. Es geht um einige Zaubertränke und Horace Slughorn
  4. Quirinius Quirell
  5. Peeves, der Poltergeist

pottermore-kurzgeschichten-1

Meinung

Ich weiß, dass viele auf eine Buchversion davon warten, wie die Bibliothek von Hogwarts. Damit man als Fangirl auch die Geschichten von Pottermore in den Bücherschrank stellen kann. Kann ich verstehen, leider ist diesbezüglich (meinen Informationen nach) nichts weiter geplant. : (

Die Kurzgeschichten finde ich super interessant, ich habe einige neue Dinge erfahren, da ich nicht soooo aktiv auf Pottermore bin. Meist mache ich nur die Tests die es dort gibt. Die letzte Geschichte die ich dort gelesen habe, war die über die Amerikanischen Zauberer. Es ist also sehr interessant, was Rowling sich zusätzlich alles so ausgedacht hat. Auch wie die ganzen Dinge so weiterlaufen, nach der großen Schlacht von Hogwarts, also nach dem siebten Band. Klar bekommen wir durch das Theaterstück einiges verraten, aber wusstet ihr, dass Kingsley Shacklebolt Zauberreiminister bleibt? Und ihm es zu verdanken ist, dass Askaban jetzt von Auroren bewacht wird und nicht mehr von Dementoren? Ich wusste es nicht, deshalb freut es mich, dass ich solche Informationen aus den kurzen E-Book bekommen habe. Es ist eine absolute kleine Welt, wie Mittelerde, und jetzt lehne ich mich mal weit aus dem Fenster, die teilweise sogar weiter gesponnen wurde, als Mittelerde (das ist wohl Tolkien selber verschuldet, wenn er alles erst nach seinem Tod veröffentlicht, oder?! Ich bin übrigens auch Mittelerde-Fan, also kein gehate hier!)

Alles in Allem muss ich sagen, ist es jedem seine eigene Entscheidung ob er die Bücher braucht. Wie gesagt, die Geschichten sind auch kostenlos auf Pottermore zu lesen. Aber für mich als absoluter Potterhead ein Must-Have-Kauf sozusagen, den ich absolut nicht bereue!

Bewertung

5/5

Share:
Previous Post Next Post

You may also like

2 Comments

  • Reply bknicole

    Hört sich wirklich interessant an, nur bin ich bei Pottermore gar nicht mehr angemeldet. Fand das vor einiger Zeit noch etwas schöner gemacht, jetzt wirkt es nur noch wie Werbung für die Filme, daraufhin hatte ich mich abgemeldet. Die Ebooks finde ich aber trotzdem interessant, wegen der ganzen Infos die man bekommt und den Hintergründen und teuer sind sie ja nun auch nicht. Somit ist das zu verkraften, auch wenn ich es mir doch lieber für mein Bücherregal wünschen würde. Gibt ja nun auch viele Bücher über die Filme, vollgepackt mit Hintergrundinfos und wunderschön gestaltet, die will ich ja auch noch haben, nur leider sind die dann ziemlich teuer.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dankeschön für die lieben Worte <3. Hihi ja dann solltest du definitiv singen können ;).
    Da hast du Recht, also wenn ich heute Bilder von mir sehe, dann frage ich mich echt, was meine Eltern mir da angezogen haben. Schrecklich, aber wie du schon sagtest, die Sachen waren halt modern.
    Die Backstreet Boys fand ich auch super, habe die Musik gerne gehört, aber ich war jetzt kein Kreischfan, der die Namen aller Bandmitglieder kannte xD. Das war dann doch eher bei anderen Fans der Fall.
    Die Sims? Welche Variante 3 oder 4? Ich habe ja das vierer noch nicht zu Hause.

    Ich hatte als erstes auch nur das alte Handy meiner Schwester, das müsste auch ein Nokia gewesen sein, hatte das aber auch nur bekommen, weil ich dann auf die Realschule ging, die in einem anderen Ort war. Somit konnte ich mich halt melden, wenn der Zug Verspätung hat und mit meinem Prepaid Guthaben musste ich da eh immer sparsam umgehen. Ich weiß nur noch, dass ich irgendwann ein Sony Ericcson hatte und das ziemlich cool fand. So ein richtiges Smartphone gab es bei mir erst mit der Ausbildung, da ich bei der Telekom gelernt habe, hatte ich dann ein iPhone und auch erst da hatte ich dann den ersten Vertrag, da war ich aber auch 16 / 17. Aber kann mich noch gut an die Klapp und Schiebehandy erinnern, die waren sehr hipp, aber ich hatte immer nur eine normale Variante xD. Das mit dem Zeichen zählen fand ich auch immer nervig.

    19/Okt/2016 at 17:09
    • Reply Conny

      Es ist immer so süß, wie du bei den anderen auf den Blog auf deren Kommentar antwortes! Danke =) Das ist meiner Meinung nach sehr sozial! <3
      OH ja diese Film-Bücher sind echt toll und wirklich teuer 🙁
      Den Rest beantworte ich unter deinem normalen Post!
      LG Conny

      19/Okt/2016 at 17:20

    Leave a Reply