Follow:

{Review} Royal Me 4: The Goodbye – Tina Köpke

Originaltitel:
Autor: Tina Köpke
Seitenanzahl: 182
Genre: Jugendbuch, New Adult, Liebesroman
Reihe: 4. Teil
Preis: 6,75€ [PB]
E-Book:  1,49€ zz. aber 0,99€!!!
Bewertung: 5
Verlag: Selfpublisher
Hier kaufen: Amazon

Achtung! Enthält Spoiler auf die vorherigen Episoden!

Klappentext

Ein entführter Thronfolger, eine unerwünschte Hochzeit und Beziehungen auf der Probe.
Was ursprünglich ein sicherer Hafen für die Erben darstellte, kommt ihnen jetzt wie ein Gefängnis vor. Die letzten Tage in den alten Mauern des Callahan Castle brechen an und bringen nicht nur viel Aufregung mit, sondern verändern so manches Leben für immer.

Inhalt

Nachdem Val entführt worden ist und Callum als Spion der „Schwarzen Lillie“ aufgeflogen ist, sind die Erben auf Callahan Castle unruhig. Keiner fühlt sich mehr sicher, doch die Unwetter in Schottland, zwingen sie, noch auf der Insel zu bleiben. Die Gefühle schwappen über, auf so engen Raum auf so langer Zeit. Die (Zwangs-)Hochzeit von Lina steht an, die die ganze Atmosphäre zwar auflockern soll, aber alle Beteiligten sogar noch mehr in Bedrängnis bringt. Die Zeit auf der einsamen schottischen Insel neigt sich mit schnellen Schritten dem Ende zu…

Royal Me

Meinung

Man findet ja immer auf den lustigen Wegen zu seinen neuen Buchwünschen und -käufen. Über Twitter bin ich auf Tina Köpke gestoßen und somit auch zwangsweise auf Royal Me. Bevor sie kam, habe ich ehrlicher Weise noch nie etwas von Serials gehört. Nachdem ich die Serie nun gelesen habe, bekomme ich kaum genug von dem Genre und bin auf der Suche nach etwas vergleichbaren und hoffe, dass Tina genug positives Feedback bekommt, damit sie eine zweite Staffel schreibt.
„The Goodbye“ ist nun der vierte Band von Royal Me und eindeutig ein würdiger Abschluss dieser wunderbaren Staffel. Haben mir Episode 2+3 (Rezi folgen noch, einfach noch nicht geschafft Online zu stellen) etwas nach Episode 1 nachgelassen, schafft Tina es mit ihrem Staffelfinale, noch einmal die Sau raus zu lassen. Die Handlung ist flott, es passiert Eines nach dem Anderem, was in diesem Buch jedoch mal nicht ein Manko ist, sondern der Stimmung zugute kommt.
Da es das Finale ist, kann man als Leser endlich sehen, wie sich die einzelnen Personen entwickelt haben. Das spannende Finale ist aber trotzdem noch auf den Boden der Tatsachen und nicht im Kitsch-Bereich angekommen, da die Autorin nicht einfach Stur Allen Charakteren ein Happy-End schenkt. Es lebe das reale Leben! Übrigens, ich bin ja Fan der Serie „You Me Her“ und deshalb auch großer Fan von Tinas – einige würden es wohl als Schnaps-Ideen bezeichnen!
Wie immer lies sich durch den einfachen und verständlichen Sprachstil das Buch flott durchlesen. Ich habe mitgefiebert, geweint bzw. richtig geflennt, war schockiert, habe mich gefreut und war zum Teil aber auch stinkwütend. Dass es trotz dieses Gefühlsmischmasches eine so gute Bewertung von mir bekommt, sagt ja wohl schon einiges aus. Ich möchte Anmerken, dass wer Tina Köpke noch nicht kennt im Self-Publisher-Bereich und auf New Adult oder gute Jugendbücher steht, die Autorin rasch kennen lernen sollte. Eine verliebte Leseempfehlung von mir!

Bewertung

5/5

Ich danke der Autorin ganz herzlich für das Rezensionsexemplar. Trotzdem entspricht die Rezension meiner subjektiven Meinung!

PS: Wer in die passende Stimmung zum Buch kommen will, kann sich die spezielle Royal-Me-Playlist auf Spotify anhören.

Share:
Previous Post

You may also like

No Comments

Leave a Reply